Suche
0 Artikel0,00 €

Formel Ford: Beginn einer steilen Karriere

Nach Goas Ausstieg aus den Kartrennen steigt er bei Schäfer in die Formel 3 ein. Hier fährt er auch Rennen gegen Lechner, dem er dann Bruder Stefan vorstellt. So erhält dieser 1979, noch während seiner Kart-Karriere, die Chance auf ein erstes Proberennen bei der Formel Ford. In Hockenheim hinterlässt er einen bleibenden Eindruck und beginnt seine richtige Rennfahrerkarriere nach dem Kartfahren. Schon jetzt zeigt sich, was für ein außergewöhnlicher Fahrer er ist und dass er zu Großem geboren wurde.

„Diese irrsinnige Fahrzeugbeherrschung, die außerirdischen Bremspunkte, die Lockerheit seiner Aktionen – einfach gigantisch!“
Walter Lechner, Formel-Ford Teamchef über Stefans erstes Rennen 1979

1980 geht es dann parallel zu seinem letzten Kartjahr richtig los. Walter Lechner, Teamchef vom Formel-Ford, ist derart begeistert von Stefan, dass er ihn trotz geringer finanzieller Mittel fahren lässt. Im Gegenzug für die kostenlosen Fahrten muss der aufsteigende Stern all seine Prämien abliefern und sich kurz darauf Sponsoren suchen, um die Rennen mit zu bezahlen. Das Anliegen gestaltet sich als schwierig, doch mithilfe eines Freundes erhält er schließlich die Unterstützung des Kondomherstellers Fromms – zu Stefans Lebzeiten eine sehr mutige Wahl, über die Stibbich jedoch lachend hinwegsieht. Hauptsache, er kann fahren!

„Der Gewaltakt um den Stefan vom Kart in einen richtigen Rennwagen zu hieven war eine der schönsten aber auch eine schwierige Aufgabe. Ende der 70er Jahre war es in Deutschland keinesfalls so, dass jedem jungen Burschen der mal im Kart gewonnen hatte gleich eine Rennwagen- oder gar eine F1-Karriere nachgeworfen wurde.“
Walter Lechner

Mit seiner verwegenen Fahrweise erringt Stefan in dieser Saison gleich 9 Siege und gewinnt den Ricoh-Cup. 1981 zeigt sich jedoch, dass seine unbekümmerte Art nicht überall gut ankommt: In der diesjährigen Meisterschaft trifft er auf seinen ersten größeren Rivalen, Volker Weidler. Im Semi-Finale auf dem Siegerland-Flugplatz versuchen die beiden Männer, den jeweils anderen am Start auszutricksen und zu einem Frühstart zu bewegen. Dieses Nervenspiel macht Weidler so nervös, dass er tatsächlich in einen Reifenstapel fährt. Stefan gewinnt das Rennen problemlos. Man unterstellt ihm zwar einen Frühstart, doch die Entscheidung über mögliche Strafminuten soll erst vier Wochen nach dem Finale fallen.

„Wenn ich ängstlich wäre oder Angst hätte, könnte ich mit Sicherheit gar nicht Gas geben.“
Stefan Bellof

Sollte die Entscheidung gegen Stefan ausfallen und er tatsächlich Strafminuten kassieren, muss er das Finale gewinnen, um letztendlich noch den Gesamtsieg zu erringen. Entsprechend ist das letzte Rennen besonders spannend für ihn. Weidler führt während des gesamten Rennens das Feld an, Stefan ist ihm dicht auf den Fersen. Dann, in der letzten Kurve, überholt Bellof den Rivalen und siegt! Später wird ihm noch eine Strafminute aufgebrummt, doch das ändert auch nichts mehr. Stefan Bellof gewinnt den deutschen Formel Ford Titel 1981. Allmählich macht sein Talent von sich reden.

Galerie

Saisonauftackt Formel Ford, Zolder 1980 | © Familie BellofZolder 1980, Startvoraufstellung mit Bruder Goa | © Familie BellofZolder 1980, Startvoraufstellung mit Bruder Goa | © Familie BellofZolder 1980, im Gespräch mit Mechaniker im Fahrerlager | © Familie BellofFlugplatzrennen Mainz/Finthen | © Familie BellofStefan Bellof gebeugt über Freundin Angelika, Goa Bellof stehend dahinter | © Familie BellofStefan Bellof prüft Motor, Bruder Goa im Hintergrund | © Familie Bellof

Ergebnisse

DatumRennstreckeKategorie/MeisterschaftResultat
10.11.1979HockenheimFormel Ford 1600 / DMV Renne2.
03.03.1980ZolderFormel Ford 1600 / ONS-PokalA
04.05.1980NürburgringFormel Ford 1600 / Ricoh Cup1.
18.05.1980Mainz-FinthenFormel Ford 1600 / ONS-Pokal1.
24.05.1980HockenheimFormel Ford 1600 / Ricoh Cup2.
07.06.1980HockenheimFormel Ford 1600 / Ricoh Cup1.
13.07.1980NürburgringFormel Ford 1600 / Ricoh Cup1.
20.07.1980NürburgringFormel Ford 1600 / Ricoh Cup1.
03.08.1980NürburgringFormel Ford 1600 / ONS-Pokal4.
07.09.1980HockenheimFormel Ford 1600 / Ricoh Cup1.
14.09.1980Siegerland FlugplatzFormel Ford 1600 / ONS-Pokal1.
20.09.1980HockenheimFormel Ford 1600 / ONS-Pokal1.
28.09.1980HockenheimFormel Ford 1600 / ONS-PokalA
12.10.1980ZolderFormel Ford 1600 / ONS-Poka4.
22.03.1981ZolderFormel Ford 2000 / Lion TrophyA
29.03.1981Nürburgring 300kmFormel Ford 2000 / Lion TrophyA
29.03.1981Nürburgring 300kmFormel Ford 1600 / ONS-PokalA
12.04.1981NürburgringFormel Ford 1600 / ONS-Pokal1.
26.04.1981Hockenheim 100 MeilenFormel Ford 1600 / ONS-Pokal1.
17.05.1981Mainz-FinthenFormel Ford 1600 / ONS-Pokal1.
24.05.1981HockenheimFormel Ford 1600 / ONS-Pokal1.
12.07.1981SalzburgringFormel Ford 1600 / ONS-Pokal2.
09.08.1981NürburgringFormel Ford 1600 / ONS-Pokal2.
16.08.1981ZandvoortFormel Ford 1600 / ONS-Pokal2.
13.09.1981Siegerland FlugplatzFormel Ford 1600 / ONS-Pokal9. (1.)
11.10.1981ZolderFormel Ford 1600 / ONS-Pokal1.
01.11.1981Brands HatchFormel Ford 1600 / World Festival6. (Vorlauf)
01.11.1981Brands HatchFormel Ford 1600 / World Festival7. (1/4 Finale)

© 2017 ck-Merchandising GmbH | Alle Rechte vorbehalten | * Preisangaben inkl. gesetzliche MwSt. zzgl. Versandkosten