Trusted Shops Cetrificate
Suche
0 Artikel0,00 €
zurück zur BLOG-Übersicht

Blog

Timo Bernhard, Stefan Bellof und die ADAC GT Masters Hockenheim 2020

Keine Zuschauer, dafür aber viel Enthusiasmus, Vorfreude und eine ganz besondere Aktion des KÜS Team75 Bernhard auf dem Porsche 911 GT R mit der Startnummer 17: Das Team des zweifachen Langstrecken-Weltmeisters und zweifachen Siegers der 24 Stunden von Le Mans Timo Bernhard erinnert am kommenden Wochenende mit einem speziellen Design auf dem Wagen der Fahrerpaarung Simona de Silvestro und Klaus Bachler an den unvergessenen Rennfahrer Stefan Bellof. Zur Präsentation des Fahrzeugs und der Sonderlackierung trafen sich Bernhard und der Bruder des Gießeners – Georg „Goa“ Bellof – zum Gespräch. Bernhard hat seiner Bewunderung für den Langstrecken-Weltmeister von 1984 bereits 2015 Ausdruck verliehen, als er bei einem WEC-Lauf in Spa-Francorchamps das Design seines Helms demjenigen von Bellof anglich. Mit der Aktion in Hockenheim würdigt das KÜS Team75 Bernhard den Sieg Bellofs an eben dieser Rennstrecke im Jahr 1982 in der Formel 2.

Timo Bernhard erinnert an Stefan Bellof

Die ADAC GT Masters startet am 18. bis 20. September 2020 mit der Veranstaltung in Hockenheim in die dritte Runde dieses von der Coronapandemie geprägten Jahres. Die Mannschaft vom KÜS Team75 Bernhard aus dem pfälzischen Landstuhl nimmt mit zwei Porsche 911 GT3 R an diesem hochkarätigen Motorsport-Event teil und erinnert bei dieser Gelegenheit an den bei den Fans nach wie vor sehr beliebten Rennfahrer Stefan Bellof, der 1982 nach einem überraschenden Sieg beim Saisonstart im britischen Silverstone vor rund 80.000 begeisterten Zuschauern im ausverkauften Motodrom mit seinem Maurer MM82-BMW auch das Heimrennen am Hockenheimring vom 04. April 1982 gewann. Zwei erfolgreiche Jahre sollten folgen: 1983 fuhr er im Abschlusstraining des 1000 Kilometer-Rennens auf dem Nürburgring zur Sportwagen-Weltmeisterschaft mit einer Rundenzeit von 6:11,13 Minuten auf der Nordschleife einen Rekord unter Rennbedingungen gemäß FIA-Reglement.

Dieser hat bis heute und seit nunmehr 37 Jahren Bestand! 1984 wurde Bellof Deutscher Rennsportmeister und Fahrer-Europameister sowie Langstrecken-Weltmeister und damit der erste deutsche Rennfahrer, der einen Weltmeistertitel auf der Automobil-Rundstrecke hat erringen können. Etwas, was auch seinem Bewunderer Timo Bernhard in den Jahren 2015 und 2017 gelang. Bernhard, zweifacher Sieger bei den 24 Stunden von Le Mans, ist heute Teamchef und Eigentümer des KÜS Team75 Bernhard und erinnert mit einem speziellen Design seines am Hockenheimring fahrenden Porsche 911 GT3 R mit der Startnummer 17 an sein großes Vorbild Stefan Bellof, hält dabei aber auch den Erfolg seiner Mannschaft im Fokus: „Wir freuen uns auf unser zweites Heimrennen der GT-Masters-Saison. Mit dem Hockenheimring verbinden wir als Team gute Erinnerungen. So ist uns zum Beispiel dort 2014 der erste Sieg im Porsche Carrera Cup Deutschland gelungen!“

Bernhard zum Austragungsort des Rennens: „Der Hockenheimring ist eine tolle Strecke mit normalerweise immer einer guten Kulisse. Leider sind in diesem Jahr keine Fans erlaubt, trotzdem werden wir natürlich alles geben und versuchen, nach mehreren knappen Ergebnissen unser erstes Podium der Saison einzufahren. Beide Autos waren in den letzten Rennen bärenstark, wir wollen damit in Hockenheim ein gutes Teamergebnis erreichen." Dass dies der sympathisch auftretenden Mannschaft gelingt, das wünscht sich auch Georg „Goa“ Bellof, der sich der Pflege des Andenkens an seinen Bruder mit der Website stefan-bellof.de verschrieben hat: „Ich finde es eine ganz tolle Idee, auch im Zusammenhang mit Timo Bernhard, der ja bekennender Fan von Stefan ist, dass er die Erinnerung an meinen Bruder Aufrecht erhält. Es wäre sehr schön, wenn sich diese Aktion auch im Ergebnis der Rennen des kommenden Wochenendes widerspiegelt, und wünsche dem Team viel Erfolg!“ 

Das KÜS Team75 Bernhard und die bisherige Saison

Gute Performance gezeigt, auf der Strecke einen zweiten Platz erkämpft, der am Grünen Tisch aberkannt worden ist, und ein knapp verpasstes Podium – die Bilanz vom KÜS Team75 Bernhard am bis dato letzten Wochenende des ADAC GT Masters auf dem Nürburgring fiel zwiespältig aus. Am kommenden Wochenende hat die Mannschaft aus dem pfälzischen Landstuhl bei ihrem zweiten Heimspiel auf dem Hockenheimring erneut die Gelegenheit, ihre wahre Stärke in zählbare Resultate umzumünzen. Im Porsche 911 GT3 R mit der Startnummer 17 peilen Porsche-Werksfahrerin Simona De Silvestro aus der Schweiz und Ex-Porsche-Junior Klaus Bachler (29) aus Österreich das Podium in der hart umkämpften „Liga der Supersportwagen" wie erwähnt im Bellof-Design an, zumindest aber wollen sie in die Punkteränge. Das Gleiche gilt für das Schwesterauto mit der Startnummer 18 unter David Jahn (29) aus Leipzig und Jannes Fittje aus Langenhain (21).

Die beiden einstündigen Rennen beginnen sowohl am Samstag als auch am Sonntag um 13:05 Uhr und werden live in Sport1 übertragen. 

zurück zur BLOG-Übersicht

Empfehlungen

leftright
T. Bernhard Porsche 919 Hybrid WEC 2015 Tribute S. Bellof Memorial Helm 1:2 Schuberth

T. Bernhard Porsche 919 Hybrid WEC 2015 Tribute S. Bellof Memorial Helm

119,95 €

© 2020 ck-Merchandising GmbH | Alle Rechte vorbehalten | * Preisangaben inkl. gesetzliche MwSt. zzgl. Versandkosten